Dampfen statt Rauchen Teil 18 – Cannabidiol (CBD) dampfen?



In dem Video diskutiere ich die Vor- und Nachteile der inhalativen Applikation des nicht psychoaktiven Phytocannabinoids Cannabidiol mitttels E-Zigaretten.

33 Comments

  1. Ich bin seit einigen Jahren leider von einer schweren Form der Restless-Leggs betroffen.
    Ich werde behandelt mit Tillidien Tabletten und zwei Parkinson Mitteln 4x t├Ąglich, eines davon als Pflaster.
    Leider habe ich trotzdem weiterhin Anf├Ąlle.
    Diese zwingen mich dazu akut Tillidien-Tropfen zu nehmen, wobei ich schon bei der doppelten Dosis bin um noch eine Wirksamkeit zu haben.
    Nun bin ich durch Zufall zu CPD gekommen.
    Ich nehme jetzt t├Ąglich eine 10mg Kapsel, was meine Anfallsh├Ąufigkeit reduziert hat.
    Dann hat mein Dampferladen mir einen Tank mit CBD Liquid zur Verf├╝gung gestell.
    Damit war ich komplett Anfallsfrei.
    Nach Jahren der Krankheit mit fast t├Ąglichen Anf├Ąllen ist es ein Segen wieder mal komplett Anfallsfrei zu sein.

  2. Hallo hallo , also ich muss sagen das Video ist sehr gut , und kann auch aus eigener Erfahrung behaupten das CBD ├ľL und auch die CBD Liquids f├╝r mich super wirken . Nehme auch von der Dosierung gar nicht so viel ( 50 mg morgens und 50 mg abends ) manchmal bi├čchen mehr oder weniger und es entspannt man wird gelassener und ist nicht so gestresst. Von den genannten Nebenwirkungen habe ich bis heute nichts gesp├╝rt und habe auch zur sicherheit eine Blutuntersuchung machen lassen und alles gut . Ich nehme es nicht t├Ąglich ein aber doch ├Âfters die Woche ( 2-4 mal ) und kann eine gute Seite empfehlen wo das CBD auch nicht sooo teuer ist , wenn man einbi├čchen mehr k├Ąuft , da gilt je mehr desto g├╝nstiger und Qualit├Ąt ist top . Zum Beispiel kann man da als Liquid eine 60 ml Liquidflasche mit 6000 mg , d.h. 10 ml 1000 mg f├╝r 9,30 Euro erwerben . Der Name der Seite : Canna King , auch bei Amazon erh├Ąltlich . Das w├Ąre meine Empfehlung und wer lieber CBD ├ľl oder Kristalle zum selber mischen m├Âchte , alles vorhanden .

  3. Ultrabio Cbd kann ich empfehlen . Kann man sich ganz einfach ins eigene Liquid mischen ganz ohne Eigengeschmack .

  4. Vielen Dank f├╝r Ihre informativen Videos. Es w├Ąre toll, wenn Sie auch auf das Verdampfen von gewissen Kr├Ąutern in einem Vaporizer eingehen k├Ânnten. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass hierbei keine Schadstoffe entstehen, da ja keine Verbrennung stattfindet, bin aber nun durch meine Recherche darauf gesto├čen, dass die Schadstoffproduktion "lediglich" vermindert wird. Beim Verdampfen von Kr├Ąutern w├╝rde also durchaus Teer und Kohlenmonoxid freigesetzt. Die Temperatur beim Verdampfen spielt hierbei sicherlich eine gro├če Rolle. Wissen Sie hier├╝ber vielleicht mehr? Beste Dampfergr├╝├če

  5. Danke f├╝r die tolle Video-Reihe! Ein Vorschlag: Was ist eigentlich mit Menthol? Das dampfen wir doch fast alle, oft als Zutat. Wikipedia sagt aber ├╝ber Menthol: "Es ver├Ąndert die Dichte von Nikotinrezeptoren im Zentralnervensystem.[12] Zus├Ątzlich ver├Ąndert es den Metabolismus von Nikotin und erh├Âht dessen Bioverf├╝gbarkeit. Es verst├Ąrkt die Nikotinsucht.[13][14][15][16] Die EU-Tabakrichtlinie sieht ein Verbot von Menthol in Tabakwaren bis zum Jahr 2020 vor." Stimmt das? Auch f├╝r Dampfer?

  6. Danke f├╝r das Video
    K├Ânnen Sie bitte einmal etwas ├╝ber viel sweetner in Liquids ver├Âffentlichten und der Gefahr ├╝ber Zucker beim dampfen

  7. Sehr geehrter Herr Mayer, wie bewerten Sie denn die Gef├Ąhrlichkeit von Furaneol f├╝r dessen Zusatz ja ein Gefahrenhinweis aufgebracht werden muss. Eine Expertenmeinung w├Ąre toll Ôś║ Dankesch├Ân

  8. Hi Bernd, ich h├Ątte einen Vorschlag f├╝r ein Video, da das Thema f├╝r Dampfer relevant ist. Ich meine S├╝├čstoffe. Sucralose, Ethyl Maltol, Erythriol, u.a.. Insbesondere Sucralose "verklebt" unsere Coils oft drastisch. Man muss sich doch fragen, ob das bei Inhalation nicht sch├Ądlich ist. Kommerzielle Liquids sind oft so ├╝bers├╝├čt, dass sie f├╝r mich nicht mehr dampfbar sind. Kann man "Sweetener" bedenkenlos dampfen? Was tut S├╝├čstoff unserer Lunge an? W├╝rdest du einen bestimmten S├╝├čstoff eher empfehlen, als andere? Vielleicht k├Ânntest du dazu in einem der Videos etwas sagen. CBD: Falls es tats├Ąchlich zutrifft, dass Cannabinoide gegen Krebs eingesetzt werden k├Ânnen, muss die Politik daf├╝r sorgen, dass sie zug├Ąnglich sind. Schmerzpatienten profitieren auf jeden Fall davon und auch psychisch Kranke sollten diese Produkte erhalten k├Ânnen. Allerdings als Medikament. Ein "Joint" zum Entspannen nach der Arbeit ist wahrscheinlich besser, als ein paar Bier, aber ich habe meine Zweifel, ob eine generelle Legalisierung Sinn macht. Vielen Dank f├╝r deine Arbeit.

  9. Hi Bernd, vielen Dank f├╝r Dein aufschlussreiches (und ja, Fragen offen lassendes) Video ├╝ber CBD.

    Daher m├Âchte ich Dir meine Erfahrungen nicht vorenthalten (ja ich weiss, darauf kann und darf man nicht auf die Allgemeinheit schliessen und Selbstmedikation ist auch nicht dein Ding, verstehe ich, nur manchmal hat man keine andere M├Âglichkeit)

    Du weisst ja, ich habe AD(H)S und damit eingehend mit zunehmenden Alter diverse Angstst├Ârungen und vor allem seit mehr als 20 Jahren starke Einschlafst├Ârungen.

    Gegen letztere habe ich viele frei verk├Ąufliche und auch rezeptpflichtige (vom Arzt verschrieben) Arzneien ausprobiert – auch pflanzliche. Die pflanzlichen haben null gewirkt, die verschriebenen und frei verk├Ąuflichen wirken beide gut, haben aber unangenehme Nebenwirkungen, vor allem auf Dauer.

    Daher habe ich die im Urlaub mal abgsetzt und mit CBD experimentiert, angefangen mit ca 50mg, sp├Ąter bis 200mg. Ich habe Kristalle aufgel├Âst und das verdampft. Ebenfalls habe ich mir CBD haltige Hanfbl├╝ten besorgt und diese in einem Vaporizer verdampft und auch als Tee damit experimentiert (Tee+ein wenig Fett).

    Fazit: CBD hilft mir ebenso gut wie andere Arzneien, allerdings ohne nennenswerte (sp├╝rbare) Nebenwirkungen.
    Ich glaube nicht an einen Placeboeffekt, da ich eher sehr kritisch an das Thema rangegangen bin (hab eher gedacht es wird nichts bringen).

    CBD verbessert/lindert auch meine Angstst├Ârungen nennenswert, die Schlaftabletten tun das nicht.

    Eingependelt habe ich mich nun bei ca 100-150mg/Tag – das ist gerade noch finanzierbar.

    THC hat im ├ťbrigen keine angenehme Wirkung f├╝r mich, das ist absolut nichts f├╝r mich.

    Weiterhin habe ich entz├╝ndliche Gelenkprobleme. Hier hilft mir CBD nicht (oder kaum bemerkbar). Vielleicht muss ich da einfach die Dosis mal erh├Âhen, aber wie Du weisst, das ist kaum finanzierbar.

    Achja, ├╝ber den Tag bedeutet: Die besten Erfahrungen habe ich gemacht wenn ich am Nachmittag anfange bis vor dem schlafen gehen das selbstgemachte CBD Liquid zu dampfen – immer mal 5-10 Z├╝ge bzw. Bl├╝ten zu vaporisieren. Das bringt ebenso viel wie mehr CBD den ganzen Tag ├╝ber.

    Hanfbl├╝ten: https://muensterland-hanf.de
    CBD Kristalle: Amazon : KanaVape┬« Isolat Vaporisator Pulver 1000mg ÔÇŽ Das l├Âse ich in warmen PG auf, 1g Kristalle auf 30ml PG. Man kann auch nur 10ml PG nehmen, aber ich empfinde das dann als unangenehm beim dampfen – allerdings muss ich dann entsprechend viel dampfen um auf bis zu 150mg CBD zu kommen. Normal verdampfe ich daher ca 3ml a 33mg/ml und dann noch ein paar mal Bl├╝ten im Vaporizer.

  10. Danke f├╝r Ihre Arbeit, Herr Professor Mayer, jedes einzelne Video das Sie hier hochgeladen haben ist sehenswert.Danke daf├╝r!!!

  11. Lieben Dank f├╝r die M├╝he, auch ich bin Schmerz Patient und ├╝berlege schon l├Ąnger das CBD ├ľl zu kaufen. Der Preis hat mich l├Ąnger gr├╝beln lassen. Denk das bespreche ich erstmal mit dem Arzt. Danke f├╝r die vielen ausf├╝hrlichen Videos. Gute Zeit auf bald Jeannette

  12. Herzlichen Dank f├╝r dieses informative Video und die allgemeine Aufkl├Ąrungsarbeit! Gute Reise und herzliche Gr├╝sse aus der Schweiz, Patricia

  13. Ich w├╝rd meinem Papa so gerne weiterhelfen mit seinen Sklerose-Schmerzen. Es ist aber schwierig mit dieser Flut an Informationen irgendwas Brauchbares zu finden.

  14. Bernd, danke auch f├╝r dieses aufkl├Ąrende Video. Dass es bis zum n├Ąchsten l├Ąnger dauert, ist doch nicht schlimm. Schlie├člich hast Du ja noch einen Beruf, der Dich fordert. Bist sowieso viel zuviel f├╝r uns da.

    Also fassen wir uns in Geduld und machen uns in der Zwischenzeit Gedanken ├╝ber das, was Du uns bisher versucht hast zu vermitteln. Es gibt bestimmt so manchen Zeitgenossen, der sich mit diesem Stoff etwas n├Ąher befassen sollte. Gerade in dieser schnelllebigen Zeit, in der Informationen konsumiert, dann gleich wieder vergessen werden. Zur├╝ck bleiben lediglich Bruchst├╝cke, die, zusammengef├╝gt, dann nur ein konfuses Bild der Realit├Ąt widerspiegeln.

  15. Viele Dank f├╝r dieses informatives Video. Ich nutze CBD gegen meine R├╝ckenschmerzen. Bei "normalen" Schmerztabletten bekomme ich immer extremen Bluthochdruck.
    Gru├č Ronny…

  16. Sehr sehr interessant! Mit Cannabis hatte ich zwar bisher nie etwas zu tun, au├čer, da├č ich mal ein Seil in der Hand hielt, doch ich habe nun verstanden, da├č man nicht immer gegen alles NUR Vorurteile haben sollte. Vielen Dank, Bernd, Du hast mir die Augen ge├Âffnet! Ich hoffe, wir sehen uns in SK!

    LG Ralf

  17. Dank der Prohibition ist die Studienlage selbstredend noch ziemlich mau…
    Als Bef├╝rworter sehe ich jedoch Parallelen in den Dogmen.

  18. Danke, ich schmunzele immer noch ­čśĆ Einzig die Abb. des ZNS h├Ątte ich gerne etwas mehr Tiefe geh├Ârt. Sehr toll aufbereitet und kurzweilig. F├╝r youtube schon ordentlich. Morgen wird weiter geschaut.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*